Gemälde-Börse Home Gemälde-Börse
Zurück English Site
Gemälde-Börse Werbung Information Werben in der Gemälde-Börse
Service
  
Galerien Gemälde Künstler Photographie Ausstellungen Auktionen Service
pix.gif (51 Byte)
Bücher
Kunstmarkt Magazin
Mailing Liste
Presse
Impressum
pix.gif (51 Byte)

Gemälde-Börse - Prüf- und Echtheitssiegel

Prüf- und Echtheitssiegel
Gemälde-Börse Bewertung und Restaurierung Bewertung und Restaurierung

N I C

Gemälde Photographie
Porzellan Restaurierung Porzellan Restaurierung
Kunst Buch Markt Kunst Buch Markt
international
pix.gif (51 Byte)

Buch Tip

3766712918_m.gif (10229 Byte)

Restauratoren Taschenbuch 1998.
Ulrike Besch

  
Kunstkauf online
7. Juli 1999

Internet-Tip
im Mittagsmagazin der ARD (BR-Online)
www.mittagsmagazin.de

Video
Video der Sendung

Einrichten ist manchmal schwer. Und dann gibt's Wände, die einfach zu kahl sind. Da muß noch was hin. Echte Kunst bekommt man normalerweise in Galerien oder Auktionen.
Doch bei beidem ist man auf Öffnungszeiten angewiesen und muß vor Ort sein. Und dann hat man gerade einen Termin. Doch Kunst erwerben geht inzwischen Online. Ein virtueller Markt im Aufbau. Das bedeutendste Internetauktionshaus für Kunst: Artnet. Hier wird Teures angeboten, aktuell eine Bronze-Skulptur von Rodin, die rund um die Uhr im Internet begutachtet und für die online bis Ablauf der Bietzeit gesteigert werden kann. Bei echten Auktionen fallen mit Provision und Ähnlichem durchschnittlich Gebühren von 25 Prozent an. Da bei Online-Auktionen etwa Kosten für Ausstellungsräume entfallen, sind die Gebühren deutlich niedriger: nur fünf Prozent berechnet der Branchenführer. Artnet: im Internet unter www.artnet.com.
Kunstkauf online gibt es mittlerweile in allen Preisklassen. Überall gilt: Schauen, ob die Geschäftsbedingungen seriös sind, ob etwa online nur vorgeboten werden kann und ob die Zahlungsweise sicher geregelt ist. Darüber hinaus gilt zu beachten, so Klaus Robert Zeller, Kunstgutachter: "Bei hochpreisigen Objekten würde ich auf jeden Fall raten: Der Käufer muß das Bild selber im Original sehen können, er muß einen Gutachter seiner Wahl hinzuziehen können, um genau zu überprüfen, ob es sich wirklich auch um dieses Bild handelt und bei Niedrigpreisobjekten, da entscheiden Sie nach Ihrem Gutdünken, denn es gibt Objekte, die den Aufwand dann gar nicht lohnen."
Eine weitere Plattform für wertvolle Kunst ist die Gemäldebörse. Im Angebot etwa ein van Dyck. Hier werden Kunstwerke in zwei Kategorien angeboten. Erstens: Ungeprüfte Verkäufe und zweitens Objekte, die von Gutachtern der Gemäldebörse geprüft wurden und im Original vor dem Kauf besichtigt werden können. Die Gemäldebörse: im Internet unter www.gemaelde-boerse.de.
Wer ein Kunstobjekt anbieten oder ersteigern möchte und eine Expertise braucht, bekommt im Internet Hilfe, sprich: einen Gutachter. Übersichtlich aufgeteilt nach Fachgebiet, etwa Klassische Moderne, zu finden unter: www.galerie.de.

Weiterführende Links zum Thema:

http://www.artnet.com
http://www.gemaelde-boerse.de
http://www.galerie.de

Service
  
Forum Magazin Angebote Gesuche Mailing Kontakt Links Suchen Top

In Partnerschaft mit

In Partnerschaft mit Amazon.de In Association with art.com

BRD.NET

© 1998, 1999 PDM All rights reserved
E-Mail: info@gemaelde-boerse.de

Diese Seite einem Freund senden

Gemälde-Börse Werbung Information

e-biker - Top Bikes zu Top Preisen

  
Zugriffszähler